09. September 2012

Angeblich vielversprechende Spur im Fall Bögerl

Baden-Baden (dpa) - Im tragischen Mordfall Bögerl hat die Polizei angeblich eine vielsprechende Spur. Laut Informationen des Radios «SWRinfo» hat sich jemand gemeldet, der nach eigenen Worten den Mörder der Bankiersfrau Maria Bögerl kennt und sogar DNA-Material von ihm besitzen will. Schon Ende 2011 habe sich der Hinweisgeber anonym bei der Polizei gemeldet und den Ermittlern auch DNA zugespielt, die vom Täter stammen soll. Allerdings sei es der Polizei damals nicht gelungen, das Material ausreichend genau zu analysieren. Weil der Hinweis anonym erfolgte, wurde die Spur dann als erledigt angesehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil