19. Oktober 2012

Angeklagter sterbenskrank: Prozess um Mord an Staatsanwalt geplatzt

München (dpa) - Der Prozess um die tödlichen Schüsse auf einen Staatsanwalt im Dachauer Amtsgericht ist endgültig geplatzt. Als Grund nannte das Münchner Schwurgericht den kritischen Gesundheitszustand des Angeklagten. Offenbar ist der 55-Jährige sterbenskrank. Der Mann soll im Januar im Dachauer Amtsgericht sechs Schüsse auf einen Staatsanwalt und den Richtertisch abgefeuert haben. Der 31 Jahre alte Staatsanwalt starb. Der Fall löste bundesweit eine Debatte über schärfere Sicherheitsvorkehrungen in Justizgebäuden aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil