13. Oktober 2015

Angler nach 27 Stunden auf See gerettet

Kühlungsborn (dpa) - Ein in Seenot geratener Angler ist nach 27 Stunden auf dem Meer vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns gerettet worden. Er war in einem drei Meter langen Boot unterwegs, das manövrierunfähig geworden war, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit. Etwa neun Kilometer nördlich von Rerik sei er aus seinem Angelboot von einem Schiff der Deutschen Marine gerettet worden. Nach ersten Erkenntnissen war der Außenborder des Angelbootes kaputtgegangen. Der Mann wurde mit Unterkühlungserscheinungen in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil