14. Mai 2013

Angst vor Krebs: Angelina Jolie ließ sich Brüste abnehmen

New York (dpa) - US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich aus Angst vor einem Krebsleiden beide Brüste amputieren lassen. Das schreibt Jolie in einem Beitrag für die «New York Times». Sie trage ein Gendefekt in sich und sei deshalb anfällig für eine Krebserkrankung. Deshalb habe sie sich für einen vorsorglichen Eingriff entschieden. Die Schauspielerin und ihr Verlobter Brad Pitt haben sechs Kinder im Alter von vier bis elf Jahren. Sie könne ihren Kindern jetzt sagen, dass sie keine Angst haben müssten, sie an den Brustkrebs zu verlieren, erklärte Jolie.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil