09. Mai 2013

Anklage fordert 75 Jahre Haft für Guatemalas Ex-Diktator Ríos Montt

Guatemala-Stadt (dpa) - Im Völkermordprozess gegen den früheren guatemaltekischen Machthaber Efraín Ríos Montt hat die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von 75 Jahren gefordert. Dem Ex-General werden Mord, Folter und die Zwangsumsiedlung Tausender Maya-Indianer während seiner Herrschaft von März 1982 bis August 1983 vorgeworfen. Es seien seine Bataillone gewesen, die getötet hätten, aber aufgrund der Befehlskette waren sie alle Efraín Ríos Montt untergeordnet, sagte der Staatsanwalt in seinem Schlussplädoyer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil