04. Mai 2012

Anklage fordert 80 Jahre Haft für Charles Taylor

Den Haag (dpa) - Im Prozess gegen den früheren liberianischen Präsidenten Charles Taylor vor dem Sierra-Leone-Tribunal hat die Anklage eine Haftstrafe von 80 Jahren gefordert. Das UN-Sondertribunal in Leidschendam bei Den Haag hatte den 64-Jährigen in der vergangen Woche für mitschuldig an den Gräueltaten und Kriegsverbrechen im Nachbarland Sierra Leone befunden. Dem Bürgerkrieg waren in den Jahren 1991 bis 2002 mehr als 120 000 Menschen zum Opfer gefallen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil