17. Mai 2012

Anleihe-Auktion: Spanien muss immer höhere Zinsen bieten

Madrid (dpa) - Euro-Sorgenkind Spanien hat sich frische Milliarden am Anleihemarkt besorgt. Durch die Auktion von drei Papieren, die 2015 und 2016 fällig werden, flossen 2,49 Milliarden Euro in die Staatskasse. Die Nachfrage war sehr hoch, doch die Zinsen, die Madrid bieten muss, ziehen immer weiter an. Um Spanien bis 2015 Geld zu borgen, verlangten Investoren durchschnittliche Renditen zwischen 4,375 und 4,876 Prozent. In den letzten vergleichbaren Auktionen hatten die Werte noch bei 2,89 beziehungsweise 4,037 Prozent gelegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil