12. April 2012

Annan fordert UN-Beobachter und Abzug der Panzer

New York (dpa) - Nach mehr als einem Jahr der blutigen Gewalt scheinen die Waffen in Syrien tatsächlich zu schweigen. Sondervermittler Kofi Annan sagte im UN-Sicherheitsrat in New York, die Lage in Syrien sei «verhältnismäßig ruhig», die Waffenruhe halte offenbar. Es gebe zwar Berichte über Gewalt, er hoffe aber, dass das nur Einzelfälle seien. Nun müsse die Regierung sofort ihre schweren Waffen aus den Wohngebieten abziehen. Zudem sollten die UN so rasch wie möglich Beobachter entsenden, um den Waffenstillstand zu überwachen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil