12. April 2012

Annan fordert jetzt UN-Beobachter für Syrien - Waffenruhe hält

New York (dpa) - Syrien-Unterhändler Kofi Annan hat die Vereinten Nationen aufgefordert, so schnell wie möglich UN-Beobachter nach Syrien zu entsenden. Die Experten sollen den Waffenstillstand überwachen, der seit heute für Regierungstruppen und Opposition gilt. Die Waffenruhe halte offenbar, sagte Annan im UN-Sicherheitsrat. Die Lage sei jetzt «relativ ruhig». Der Waffenstillstand ist Teil eines Friedensplans, den Annan im März vorgelegt hatte. Wichtigster Punkt ist ein Ende der - vor allem staatlichen - Gewalt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil