14. Mai 2012

Anonymous attackiert Initiative fürs Urheberrecht

Berlin (dpa) - Mit der Veröffentlichung persönlicher Daten haben unbekannte Täter die Unterschriftenaktion von Künstlern für eine Stärkung des Urheberrechts angegriffen. Auf einer Internet-Plattform wurden unter anderem Namen, Geburtsdaten, Adressen und Telefonnummern der Unterzeichner veröffentlicht - unter ihnen prominente Schriftsteller wie Charlotte Roche und der Musiker Sven Regener, der die Debatte im März angestoßen hatte. Das sei der vorläufige Höhepunkt von Beleidigungen aus der Deckung des Internets, kritisierten mehrere Verleger in einer gemeinsamen Erklärung. Die Täter sollen aus dem Umkreis der Anonymous-Bewegung kommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil