29. April 2013

Anschlag auf Syriens Regierungschef - Weiter Diskussion um Giftgas

Damaskus (dpa) - Der syrische Regierungschef Wael al-Halki hat ein Attentat in Damaskus unverletzt überlebt. Das staatliche Fernsehen meldete, sechs Menschen seien ums Leben gekommen, als im morgendlichen Berufsverkehr eine Autobombe detonierte. Unter den Toten sei ein Leibwächter von Al-Halki. Sein Fahrer und ein weiterer Leibwächter seien verletzt worden, berichteten Oppositionelle. Während bei anhaltenden Kämpfen nach Angaben von Regimegegner landesweit mindestens 61 Menschen getötet wurden, hielten auch die Spekulationen um einen angeblichen Chemiewaffeneinsatz an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil