20. Juni 2013

Anschlag auf UN-Gebäude in Mogadischu - Opferzahl steigt auf 18

Mogadischu (dpa) - Die Zahl der Opfer beim Anschlag auf ein Gebäude der Vereinten Nationen in der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist auf 18 gestiegen. Neben mindestens acht ausländischen und somalischen UN-Mitarbeitern sowie mehreren Angreifern wurden auch drei somalische Zivilisten getötet, wie Ärzte bestätigten. 18 weitere Menschen wurden verletzt. Die radikalislamische Al-Shabaab-Miliz bekannte sich zu der Tat. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und der Weltsicherheitsrat hatten die Attacke scharf verurteilt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil