19. August 2016

Anstieg der Steuereinnahmen im Juli vorerst gestoppt

Berlin (dpa) - Die kräftige Anstieg der Steuereinnahmen des Staates ist vorerst gestoppt. Im Juli wurde im Vergleich zum Vormonat ein Rückgang von 1,9 Prozent verzeichnet, wie das Bundesfinanzministerium mitteilte. Die Grunddynamik der Aufkommensentwicklung bleibe aber weiterhin positiv und stehe im Einklang mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, hieß es. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres nahm der Staat 365,4 Milliarden Euro Steuern ein. Das waren 4,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Rückgang im Juli sei vor allem auf Sondereffekte zurückzuführen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil