10. Oktober 2015

Anwohner von Flüchtlingsheim in Dresden werfen Steine auf Polizisten

Dresden (dpa) - Anwohner einer geplanten Unterkunft für Flüchtlinge in Dresden haben Polizisten mit Steinen, Flaschen und Böllern beworfen. Etwa 60 teils betrunkene Anwohner strömten laut Polizei am Abend vor der Schule im Plattenbauviertel Prohlis zusammen. Als Beamte anrückten, seien diese mit den Gegenständen attackiert worden. Ob es Verletzte gab, konnte ein Sprecher der Polizei nicht sagen. Es habe etwas gedauert, bis wieder Ruhe herrschte, sagte er. Schaulustige standen demnach auf der Straße und riefen dazwischen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil