15. August 2012

Arbeitgeber für Streichung des Ehegattensplittings

Berlin (dpa) - Die Arbeitgeber sind für die Streichung des steuerlichen Ehegattensplittings zugunsten einer stärkeren Familienförderung. Verheiratetsein allein sei kein hinreichender Sachverhalt, der eine steuerliche Begünstigung rechtfertige, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Reinhard Göhner, der «Neuen Westfälischen». Eine entsprechende Reform müsse in der nächsten Legislaturperiode Bestandteil eines neuen Familienlastenausgleichs werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil