16. Februar 2013

Arbeitgeberpräsident Hundt kritisiert Flughafenstreiks scharf

Berlin (dpa) - Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt kritisiert die Gewerkschaft Verdi wegen der Streiks an deutschen Flughäfen scharf. Hundt sagte der «Bild»-Zeitung, es sei unverantwortlich, völlig utopische Lohnforderungen von 30 Prozent und mehr auf dem Rücken der Fluggäste und Fluggesellschaften auszutragen. Die Behauptung von Hungerlöhnen sei «absurd», weil mit Verdi vereinbarte gesetzliche Mindestlöhne gelten, sagte er. Das Sicherheitspersonal hatte gestern an den Flughäfen Köln-Bonn und Hamburg die Arbeit niedergelegt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil