11. April 2012

Arbeitsagenturen verhängen mehr Sanktionen gegen Hartz IV-Empfänger

Nürnberg (dpa) - Die Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl um circa zehn Prozent gestiegen, sagte ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit und bestätigte damit einen Bericht der «Bild»-Zeitung. Die Zahl der Sanktionen stieg laut «Bild» von 829 375 im Jahr 2010 auf 912 377 im vergangenen Jahr. Sanktionen werden verhängt, wenn etwa ein Arbeitsloser einen Termin im Jobcenter versäumt. Die Betrugsfälle beim Bezug von Hartz IV sind 2011 dagegen deutlich zurückgegangen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil