30. April 2014

Arbeitslosigkeit sinkt durch Konjunkturschub auf 2,94 Millionen

Nürnberg (dpa) - Gute Nachrichten vom deutschen Arbeitsmarkt: Der Frühjahrsaufschwung lässt die Arbeitslosenzahl im April zwar fast jedes Jahr deutlich sinken, doch diesmal ist die Entwicklung stärker als Experten es vermutet hatten. Das hier sind die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit: Es gibt 111 000 Erwerbslose weniger als im Vormonat, es sind jetzt 2,943 Millionen. Die Arbeitslosenquote nahm damit im Vergleich zum März um 0,3 Punkte auf 6,8 Prozent ab. Hintergrund ist die gute Konjunktur. Von der positiven Entwicklung profitieren auch Arbeitslose, die lange wenig Chancen hatten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil