19. Januar 2013

Armstrong: Rücktritt von Stiftung erniedrigendster Karriere-Moment

Austin (dpa) - Lance Armstrong hat im zweiten Teil seines Interviews mit Star-Moderatorin Oprah Winfrey betont, dass sein Rücktritt als Vorsitzender seiner Krebsstiftung der «erniedrigendste Moment» seiner Karriere war. Der gefallene Radstar hatte «Livestrong» 1997 in seiner Heimatstadt Austin gegründet. Nachdem die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA umfangreiches Beweismaterial gegen ihn gesammelt hatte, gab er seinen Posten im Herbst auf. Einen Tag zuvor hatte der 41-Jährige im ersten Teil des Interviews Dopingmissbrauch eingestanden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil