15. Januar 2013

Armstrong beichtet Dopingmissbrauch und will aussagen

Austin (dpa) - Lance Armstrong hat sein Schweigen gebrochen: Er will nach der Dopingbeichte auch gegen mächtige Mitwisser aus dem Radsport auspacken. In einem Interview mit Star-Moderatorin Oprah Winfrey räumte der ehemalige US-Radprofi ein, bei seinen Tour-de-France- Siegen leistungssteigernde Mittel genommen zu haben. Das berichten die Nachrichtenagentur AP und die Zeitung «USA Today». Der 41-Jährige wolle auch bezeugen, dass Funktionäre des Radsport-Weltverbands UCI über seinen Gebrauch leistungssteigernder Mittel wussten und diesen möglicherweise unterstützten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil