19. Januar 2013

Armstrong kapituliert und gesteht - Enttäuschung über Doping-Beichte

Austin (dpa) - Der längst als Doper entlarvte Lance Armstrong hat endlich sein Leugnen aufgegeben. Doping sei in seinen Rennställen so selbstverständlich gewesen «wie Reifen aufpumpen», sagte Armstrong bei Star-Talkerin Oprah Winfrey. Weltweit löste der TV-Auftritt eher Enttäuschung aus. Er habe keine Namen genannt, habe nicht verraten, welche Funktionäre involviert waren, bemängelte der Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA, John Fahey. Man erwarte von Armstrong, jetzt alle Beweise den Anti-Doping-Gremien vorzulegen, erklärte das IOC.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil