21. Mai 2012

Aserbaidschanische Musiker protestieren gegen Druck

Baku (dpa) - Am Rande des Eurovision Song Contest in Baku haben junge aserbaidschanische Musiker mit einem Konzert gegen Menschenrechtsverstöße und staatliche Willkür protestiert. Bei dem Konzert des Bürgerrechtsprojekts «Sing for Democracy» traten gestern Abend mehrere Bands auf. Unter den einigen Dutzend Gästen war auch der deutsche Botschafter Herbert Quelle. Ungeachtet des ESC gebe es Festnahmen von Regierungskritikern, sagte Bürgerrechtlerin Lejla Junuss. Dutzende Menschen seien unter Polizeigewalt zwangsenteignet worden, um Platz für Neubauten für den ESC zu schaffen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil