18. August 2013

Ashton hofft auf baldige Resultate bei Atomgesprächen mit Iran

Brüssel (dpa) - Im Atomstreit mit dem Iran hofft die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton auf substanzielle Gespräche mit konkreten Resultaten. Bei einem Telefongespräch mit dem neuen iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif sprach sich Ashton nach EU-Angaben erneut für eine diplomatische Lösung des Konflikts aus. Die fünf UNO-Vetomächte und Deutschland seien bereit, mit der neuen iranischen Verhandlungsdelegation zusammenzuarbeiten. Die internationale Gemeinschaft verdächtigt Teheran, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung nach der Herstellung von Atomwaffen zu streben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil