23. September 2013

Assad «nicht besorgt» über UN-Resolutionsentwurf zu Chemiewaffen

Peking (dpa) - Syriens Staatschef Baschar al-Assad ist «nicht besorgt» über einen UN-Resolutionsentwurf zur Abrüstung der syrischen Chemiewaffen. In einem Interview des chinesischen Staatsfernsehens CCTV sagte Assad: «China und Russland spielen eine positive Rolle im Weltsicherheitsrat, um sicherzustellen, dass sich kein Vorwand für eine Militäraktion gegen Syrien durchsetzt.» Sein Land halte sich an alle gemachten Vereinbarungen und unterzeichneten Verträge, sagte Assad laut CCTV-Übersetzung weiter. Bis Mitte 2014 sollen die Chemiewaffen aus dem Land gebracht und zerstört werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil