23. Oktober 2012

Assad verkündet Amnestie - Revolutionäre bleiben in Haft

Damaskus (dpa) - Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat vor dem islamischen Opferfest eine große Zahl von Verbrechern begnadigt. Die inhaftierten Revolutionäre, die im Jargon der Behörden «Terroristen» genannt werden, sind von dieser Amnestie jedoch ausgenommen. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana veröffentlichte ein entsprechendes Dekret des Präsidenten. Demnach sollen alle Gefangenen freigelassen werden, die älter als 69 Jahre alt und weder zum Tode noch zu lebenslanger Haft veurteilt worden sind.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil