25. Juli 2013

Assange gründet Wikileaks-Partei in Australien per Video-Schalte

Sydney (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange hat per Video-Schalte eine Partei in seiner Heimat Australien aus der Taufe gehoben. Die Wikileaks-Partei sei für Transparenz, zitierte eine Parteisprecherin Assange bei der Gründungsveranstaltung in Melbourne. Die Partei werde dafür sorgen, «dass die Kerle ehrlich bleiben», sagte der einstige Hacker mit Blick auf andere Politiker. Assange will selbst für einen Sitz im australischen Senat kandidieren. Er sitzt seit mehr als einem Jahr in der ecuadorianischen Botschaft in London fest.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil