17. August 2012

Assange sitzt trotzt Ecuador-Asyl weiter in London fest

London (dpa) - Julian Assange hat zwar ein Land gefunden, das ihm Asyl gewährt - er sitzt aber vorläufig weiterhin in Großbritannien fest. Ecuador ist bereit, den Wikileaks-Gründer aufzunehmen Assange hält sich seit Wochen in der Botschaft des Landes in London auf. Die britische Regierung will ihn an Schweden ausliefern. Ihm wird unter anderem sexuelle Belästigung vorgeworfen. Assange bestreitet das, er befürchtet, dass Schweden ihn wiederum in die USA abschieben könnte. Großbritannien will nun mit Ecuador in der Sache verhandeln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil