19. August 2012

Assange spricht von Botschaftsbalkon nicht über seine Zukunft

London (dpa) - Julian Assanges Rede vom Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London hat keine Klarheit über die Zukunft des Internetrebellen gebracht. Der Gründer von Wikileaks bedankte sich für die Unterstützung aus Südamerika - er verriet aber nicht, ob er nach Ecuador ausreisen oder sich Schweden stellen will. In seiner Rede forderte Assange die USA auf, ihre Jagd auf Internetaktivisten zu stoppen. Der Wikileaks-Informant Bradley Manning und andere müssten freigelassen und entschädigt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil