19. Juni 2012

Athen vor Koalitionsbildung

Athen (dpa) - Zwei Tage nach der Parlamentswahl steuern die gemäßigten griechischen Parteien auf eine Koalitionsregierung zu. «In den nächsten Stunden oder am morgigen Tag könnte es eine Regierung geben», sagte Fotis Kouvelis, der Chef der Demokratischen Linken, nach einem Treffen mit Sozialistenchef Evangelos Venizelos in Athen. Die Dimar und die Sozialisten der Pasok suchen das Bündnis mit der konservativen Nea Dimokratia. Alle drei Parteien sprechen sich für Reformen aus und streiten für den Verbleib Griechenlands im Euroland.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil