16. April 2012

Attentäter Breivik im Gerichtssaal eingetroffen

Oslo (dpa) - In Oslo hat der Prozess gegen den norwegischen Attentäter Anders Behring Breivik begonnen. Der 33-Jährige ist wegen Terrorismus und vorsätzlichen Mordes angeklagt. Der rechtsradikale Islamhasser muss sich für den Tod von 77 Menschen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, im Juli 2011 in Oslo mit einer Autobombe acht Menschen getötet zu haben. Anschließend habe er auf der Insel Utøya in einem Feriencamp gezielt 69 junge Sozialdemokraten getötet. Breivik hat beide Anschläge gestanden, wertet sie aber seinem Verteidiger zufolge nicht als Verbrechen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil