17. Januar 2013

Auch Europas Luftsicherheitsbehörde untersagt «Dreamliner»-Flüge

Köln (dpa) - Die europäische Luftsicherheitsbehörde EASA untersagt vorerst alle Flüge mit dem pannenanfälligen Boeing-Langstreckenjet 787 «Dreamliner». Damit schließen sich die Aufseher den Vorgaben der US-Luftfahrtbehörde FAA an. Dem vorausgegangen waren Probleme mit dem Batteriesystem. Diese hatten eine Maschine von All Nippon Airways wegen Rauchentwicklung an Bord zur einer Notlandung in Japan gezwungen. In Europa hat bislang nur die polnische Fluggesellschaft LOT «Dreamliner» in Betrieb.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil