29. April 2012

Auch Steinmeier für Urwahl des SPD-Kanzlerkandidaten

Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat sich für eine Urwahl des Kanzlerkandidaten ausgesprochen. Wenn es im Januar 2013 mehrere Kandidaten gebe, dann könne man darüber in einer Urwahl abstimmen, sagte Steinmeier dem «Hamburger Abendblatt». Parteichef Sigmar Gabriel hatte sich vor wenigen Tagen ähnlich geäußert. Allerdings hieß es aus der Parteizentrale, dass ein Basisentscheid, bei dem zwei Mitglieder der sogenannten Troika gegeneinander antreten, höchst unwahrscheinlich sei. Neben Steinmeier und Gabriel gilt Peer Steinbrück als möglicher SPD-Kanzlerkandidat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil