08. Oktober 2008

Auf gesundes Wohnumfeld achten

(rbr) – Vor allem Kinder brauchen ein gesundes Wohnumfeld. Hausbesitzer, die Feuchtigkeit im Mauerwerk der eigenen vier Wände feststellen, sollten daher umgehend handeln. Denn nicht nur die Bausubstanz wird geschädigt, es kommt meist auch zur Schimmelbildung, die sehr gesundheitsschädlich ist. Experten raten zur Verwendung von sogenannten Feuchteregulierungsputzen, die durch ihr aktives Porensystem dafür sorgen, dass die Feuchtigkeit der Mauern an die Raumluft abgegeben wird. Schimmelpilzen ist damit die Lebensgrundlage entzogen, das Wohnklima bleibt gesund. Zudem steht der Putz als rein mineralisches Produkt für eine wohngesunde, umweltschonende Bauweise. Bild: MC-Bauchemie

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

Ich werde mein Facebook-Profil löschen.
18%
Ich will weiter bei Facebook bleiben.
20%
Ich war schon bisher nicht bei Facebook.
62%
UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil