28. Oktober 2017

Aufarbeitung der SPD-Wahlschlappe bei Regionalkonferenz

Hamburg (dpa) - Gut einen Monat nach der Schlappe bei der Bundestagswahl ist die SPD-Spitze am Hamburger Flughafen zusammengekommen, um gemeinsam mit der Basis die Niederlage aufzuarbeiten und Lehren für die Zukunft zu ziehen. Hunderte Parteimitglieder aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen folgten der Einladung von SPD-Chef Martin Schulz zur ersten von acht Regionalkonferenzen. «Wir wollen darüber diskutieren, wie wir die SPD organisatorisch und programmatisch neu aufstellen», sagte Schulz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil