16. Juli 2013

Aufklärung der Spähaffäre: Merkel soll sich einschalten

Berlin (dpa) - Oppositionspolitiker fordern von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Aufklärung der Geheimdienst-Spähaffäre zur Chefsache zu machen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich informierte heute im Parlamentarischen Kontrollgremium die Abgeordneten über die bisherigen Erkenntnisse. SPD, Linke und Grüne werteten diese jedoch als völlig unzulänglich. Der Vorsitzende des Kontrollgremiums, SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann, sagte, Merkel müsse die Sache selbst in die Hand nehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil