09. Februar 2016

Aufruf zu Blutspenden nach Zugunglück in Oberbayern

Bad Aibling (dpa) - Der Blutspendendienst München hat wegen des schweren Zugunglücks in Oberbayern mit mindestens neun Toten dazu aufgerufen, Blut zu spenden. Derzeit bestehe «akut ein deutlich erhöhter Bedarf an lebensrettenden Blutkonserven», hieß es auf der Homepage. Spender sollten mobile Spendentermine wahrnehmen oder in die Blutspendezentrale kommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil