03. März 2013

Aufsichtsrat will Bahnvorstand Hoheit über S21 entziehen

Stuttgart (dpa) - Der Aufsichtsrat der Bahn will dem Staatskonzern die Hoheit über Stuttgart 21 entziehen. Das berichtet der «Spiegel». Auf seiner Sitzung am Dienstag solle der Aufsichtsrat die Einrichtung eines Projektausschusses beschließen, heißt es. Darin sollen sich mehrere Mitglieder des Aufsichtsrats regelmäßig und detailliert über den Baufortschritt informieren und die Kostenentwicklung kontrollieren. Außerdem wolle der Aufsichtsrat der Fortführung von Stuttgart 21 nur zustimmen, wenn die Bahn Baden-Württemberg und Stuttgart auf eine Beteiligung an den Mehrkosten verklagt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil