01. Juni 2012

Aus für Schlecker - Tausende Jobs fallen weg

Berlin (dpa) - Schlecker wird zerschlagen: Die Gläubiger haben bei einem Treffen in Berlin das Ende der insolventen Drogeriekette besiegelt. Nach monatelangem Ringen werden damit mehr als 13 000 Menschen Ende Juni ihren Job verlieren. Verdi-Chef Frank Bsirske gab der Politik und vor allem der FDP die Schuld für das Aus, weil sie eine Transfergesellschaft verhindert hatte. Grundsätzlich gelte in der sozialen Marktwirtschaft, dass es nicht Aufgabe des Staates ist, Unternehmen zu retten, sagte dazu Wirtschaftsminister Philipp Rösler.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil