01. Oktober 2012

Ausgebüxtes Känguru totgefahren

Nalbach (dpa) - Ein Anfang September im Saarland ausgebrochenes Känguru ist tot. Das etwa 80 Zentimeter große Tier namens Hugo lief einer Autofahrerin ins Fahrzeug, wie die Polizeiinspektion Dillingen mitteilte. Das Wallaby-Känguru war aus einem privaten Gehege in Nalbach entwischt und in den vergangenen Wochen immer wieder gesichtet worden. In jüngster Zeit gab es in Deutschland immer wieder Känguru-Alarm, der aber meist glimpflich ausging. Im September konnte Känguru «Skippy» wieder zu seinem Besitzer gebracht werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil