Ludwigsburg | 18. November 2016

Ausgezeichnet mit goldenem Stöckelschuh

Schultes Alexander Fleig nutzte die Gelegenheit beim Bürgerempfang zunächst, um zahlreichen ehrenamtlich Engagierten zu danken, die an diesem Abend zwar keine Auszeichnung erhielten, aber dennoch nicht ungenannt bleiben sollten: den Mitgliedern der Arbeitskreise Flüchtlingshilfe, Erinnern und Gedenken, Energie und Nachhaltigkeit sowie den Mitwirkenden beim Helfer-vor-Ort-Projekt der örtlichen Feuerwehr. „Mit diesen Ausführungen über die ehrenamtliche Arbeit in unserer Gemeinde verbinde ich meinen herzlichsten Dank an alle ehrenamtlich Tätigen, egal ob sie in Vereinen, bei Organisationen oder in der kommunalen Arbeit aktiv sind. Machen Sie weiter so“, sagte Fleig, bevor er zu den Blutspender- und Sportlerehrungen überging.

Bürgermeister Alexander Fleig (Mitte) zeichnet die erfolgreichen Sportler Reinhard Michelchen (von links), Simon Gänger, Petra Dobusch und Kim Großmann aus.
Bürgermeister Alexander Fleig (Mitte) zeichnet die erfolgreichen Sportler Reinhard Michelchen (von links), Simon Gänger, Petra Dobusch und Kim Großmann aus.
Foto: Alfred Drossel

„Kleine Tat – große Wirkung: Wenn dieser Sachverhalt irgendwo stimmt, dann ganz gewiss beim Blutspenden. Denn Blutspenden dauert nicht lange, aber rettet Leben“, hob der Bürgermeister die Verdienste hervor von Andreas Hüttner, Ira-Victoria Kreiser, Marco Medrano-Nägele und Serdült Csaba, die zehnmal bereits ihren Lebenssaft gegeben haben, sowie von Dirk Pipplies, der dies bereits 25-mal getan hat. „Wir sind stolz auf Mitbürgerinnen und Mitbürger wie Sie, die über Jahre hinweg immer wieder bewiesen haben, dass Nächstenliebe, Verantwortungsgefühl und Hilfsbereitschaft für Sie nicht nur leere Worthülsen sind, sondern gelebte echte Werte“, lobt Fleig. So galt der Dank des Bürgermeisters nicht nur den Ausgezeichneten, die für ihren Einsatz je eine Ehrennadel, eine Urkunde und ein Präsent der Gemeinde von ihm und dem Bereitschaftsleiter des Bönnigheimer Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes, Jens Kübler, überreicht bekamen. Sondern auch den mehr als 140 anderen, die sich an der jüngsten Blutspendeaktion beteiligt hatten. Zudem vergaß Fleig auch nicht, dem DRK Bönnigheim zu danken, das die Aktion unterstützt hatte, sowie den Aktiven Senioren, die bei der Organisation geholfen hatten.

Bei den Sportlern hatte Fleig eine ganze Reihe an Nachwuchstalenten mit Urkunden und Präsenten zu ehren: Kim Großmann für den zweiten Platz, den sie in der Dreimal-800-Meter-Staffel der U 20 bei den Deutschen Aktiven-Meisterschaften gewonnen hatte; Tom Eberle, Colin Ruta und Felix Baumgarten von der männlichen U 12-Mannschaft des Volleyballclubs Freudental für ihren sechsten Platz bei den Württembergischen Meisterschaften; Kim Prade, Alexa Früh und Anabell Schöllkopf von der weiblichen U 12-Volleyballmannschaft für den errungenen Bezirksmeistertitel und den vierten Rang bei den Württembergischen Meisterschaften; Leonie Büdenbender, Emely Joos, Nadine Kummer, Hannah Schwarz und Kim Prade vom U 13-Team, die ebenfalls Bezirksmeister sind sowie Dritte bei den Württembergischen und Zweite bei den Süddeutschen Meisterschaften; Philine Singer, Marisa Grob, Leonie Büdenbender, Emely Joos, Nadine Kummer und Kim Prade von der U 14-Mannschaft, Bezirksmeister und Sechste bei den Württembergischen; Hannah Schwarz, Karl Fischer, Valentin Schenk und Jannis Staiger vom Tennisclub Freudental für ihren Erfolg bei den Staffelmeisterschaften sowie den Karatekas Theodor Brosi, Nico Murasch und Erik Wurzbach vom Sportverein Freudental für ihre zahlreichen Treppchenplätze beim Deutschen Mitsuya-Kai-Cup.

Aber auch erwachsene Freudentaler können sportliche Erfolge vorweisen. So hat Simon Gänger bei den Deutschen Meisterschaften der Paratriathleten den Titel in der Sprintdistanz gewonnen, wozu er 500 Meter schwimmen musste, 22 Kilometer laufen und fünf Kilometer Rad fahren. „Außerdem haben Sie in diesem Jahr erstmals erfolgreich einen Triathlon auf der Iron-Man-Distanz absolviert“, merkte Fleig an und ein anerkennendes Raunen ging durch das Bürgerhaus. Der Leichtathlet Reinhard Michelchen kann gar einen ganzen persönlichen Medaillenspiegel bei den Europa- und den Weltmeisterschaften vorweisen. „Den größten Erfolg für mich aber schafften Sie beim Stöckelschuhrennen in Bönnigheim“, sagte der Bürgermeister mit einem Augenzwinkern und überreichte als Geschenk der Gemeinde einen goldenen Stöckelschuh. Zahlreiche Top-Platzierungen national und international hat auch die Tennisspielerin Petra Dobusch errungen. Ihr dankte Fleig zudem für ihr Engagement als Jugendtrainerin.

Luitgard Schaber
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil