11. Mai 2013

Außeneinsatz im All: ISS-Astronauten müssen Leck abdichten

Moskau (dpa) - Zwei Astronauten der Internationalen Raumstation bereiteten sich auf einen Außeneinsatz vor, um ein Leck im Kühlsystem zu beheben. Das gab die US-Raumfahrtbehörde Nasa bekannt. Zuvor war bekanntgeworden, dass Ammoniak aus der ISS ins All entweicht. Das giftige Gas dient zur Kühlung eines Stromkreislaufs auf dem Außenposten der Menschheit. Das System könnte durch einen Mikrometeoriten oder ein Stück Weltraummüll beschädigt worden sein. Selten sind Außeneinsätze im All derart kurzfristig anberaumt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil