11. November 2014

Australier beruhigen aufgebrachte MH370-Angehörige

Canberra (dpa) - Nach scharfer Kritik empörter MH370-Angehöriger haben australische Experten versichert, dass die Suche nach dem verschwundenen Flugzeug weitergeht. Die Angehörigen waren aufgebracht, weil ein Direktor von Malaysia Airlines in einem Interview gesagt hatte, die Maschine werde womöglich noch in diesem Jahr formell als «verloren» deklariert. Die Fluggesellschaft distanzierte sich später von den Äußerungen des Direktors. Flug MH370 mit 239 Menschen an Bord ist seit Anfang März verschollen. Die Maschine stürzte wahrscheinlich in den Indischen Ozean.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil