20. August 2013

Australische Küstenwache: Flüchtlingsboot in Seenot

Sydney (dpa) - Ein Flüchtlingsboot mit gut 100 Menschen an Bord ist zwischen Indonesien und der australischen Weihnachtsinsel in Seenot geraten. Das berichtet die australische Küstenwache. Der Notruf sei am frühen Morgen eingegangen. Die Marine schickte Rettungsboote und Hubschrauber in die Region rund 220 Kilometer von der Insel entfernt. Die australische Marine hat in diesem Jahr bereits mehr als 15 000 Flüchtlinge aufgegriffen, die per Boot illegal nach Australien gelangen wollten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil