24. September 2014

Australischer Polizist erschießt Terrorverdächtigen

Sydney (dpa) - Nach einer Messerattacke hat ein Polizist im australischen Melbourne einen 18-Jährigen erschossen. Der junge Mann sei den Sicherheitsbehörden als Terrorverdächtiger bekannt, hieß es vom Justizministerium. Der Polizei zufolge wurde ihm vorgeworfen, eine Fahne der Terrormiliz Islamischer Staat zur Schau gestellt und Drohungen gegen Ministerpräsident Tony Abbott ausgesprochen zu haben. Der Mann sei auf das Gelände einer Polizeistation gegangen, habe ein Messer gezogen und auf zwei Beamte eingestochen. Einer der Polizisten erschoss ihn. Die Beamten lägen in stabilem Zustand in einer Klinik.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil