15. August 2013

Auswärtiger Ausschuss-Chef: Zusammenarbeit mit Kairo auf Prüfstand

Berlin (dpa) - Der Chef des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Ruprecht Polenz (CDU), hat wegen der Gewalt in Kairo eine zeitweilige Aussetzung der wirtschaftlichen und finanziellen Zusammenarbeit mit Ägypten in einzelnen Punkten ins Gespräch gebracht.

Es stelle sich die Frage, ob es Bereiche der Kooperation mit Kairo gebe, die zeitweilig suspendiert werden könnten, «um ein Zeichen zu setzen», sagte er dem «Tagesspiegel». Gemeinsame Projekte bei der Entwicklungszusammenarbeit - etwa zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung - sollten aber fortgeführt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil