29. September 2013

Autobombe tötet 31 Menschen in pakistanischer Stadt Peshawar

Islamabad (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe sind in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar mindestens 31 Menschen getötet worden. Mehr als 70 Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Sprengsatz sei nahe einer Polizeistation gezündet worden und habe vor allem Menschen getötet, die zu Einkäufen unterwegs waren. Es war der dritte schwere Anschlag in der Stadt seit dem vergangenen Wochenende.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil