18. Juli 2017

BA: Menschen mit Migrationshintergrund häufiger ohne Job

Nürnberg (dpa) - Für Menschen mit ausländischen Wurzeln stellt die Jobsuche oft eine deutlich höhere Hürde dar als für Inländer. Im Vergleich zu ihrem Bevölkerungsanteil sind sie häufiger arbeitslos als in Deutschland verwurzelte Männer und Frauen. Das geht aus aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor. Zu Menschen mit Migrationshintergrund zählt die BA-Statistik auch Deutsche mit einem zugewanderten Elternteil. Nach den Zahlen hatten Ende vergangenen Jahres gut 43 Prozent aller Arbeitslosen in Deutschland einen Migrationshintergrund.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil