19. Juni 2012

BBC: Wikileaks-Gründer Assange beantragt Asyl in Ecuador

London (dpa) - Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, hat in der Londoner Botschaft Ecuadors Asyl beantragt. Assange halte sich in der diplomatischen Vertretung auf, auf, berichtet die BBC. Ekuador werde den Asylantrag prüfen. Assange war vor fünf Tagen mit seinem Einspruch gegen seine Auslieferung auch vor dem höchsten britischen Gericht gescheitert. In Schweden soll der 40-Jährige zu Vorwürfen der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung befragt werden, eine Anklage gibt es nicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil