12. April 2014

BER-Chef Mehdorn bleibt bei Autounfall unverletzt

Schönefeld (dpa) - Berlins Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn hat einen Autounfall unverletzt überstanden. Er war in der Nacht mit seinem Wagen an einer Autobahnauffahrt in Schönefeld bei Berlin von der Straße abgekommen. Der Wagen rutschte in die Leitplanken und fiel auf die Seite. Mehdorn kam von der zwölfstündigen BER-Aufsichtsratssitzung. Die Polizei überprüfte, ob er Alkohol getrunken hatte. Der Test verlief unauffällig. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit nahm Mehdorn schließlich mit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil