12. November 2014

BGH verhandelt über abgeblasene Auto-Versteigerung im Internet

Karlsruhe (dpa) - Der Streit um ein zurückgezogenes Auto-Angebot auf der Online-Auktionsplattform Ebay beschäftigt heute den Bundesgerichtshof. Der Besitzer eines VW Passat hatte seinen Wagen während der schon laufenden Versteigerung plötzlich nicht mehr verkaufen wollen. Er hatte für das Fahrzeug zunächst ein Mindestgebot von einem Euro festgesetzt. Später konnte er das Auto aber anderweitig für 4200 Euro abgeben und zog sein Internet-Angebot daraufhin zurück. Zu dem Zeitpunkt hatte jemand bei der Versteigerung bereits einen Euro auf den Pkw geboten - das bis dahin höchste Gebot.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil